SOZO Gebetsdienst

SOZO kommt aus dem Griechischen und heisst «erretten», «heilen» und «freisetzen».

Es ist das Ziel, Menschen in die von Gott gegebene Freiheit zu begleiten, damit sie in dieser Identität leben können. Es ist ein prophetischer Dienst für ganzheitliche innere Heilung und Freisetzung. Das SOZO soll dazu beitragen, ein Leben in Freiheit und Fülle zu führen. Gemeinsam können hindernde Wurzeln identifiziert werden.

 

Die Person, die das SOZO empfängt, kann so gesunden und besser in ihre Bestimmung kommen, zu der sie berufen ist. In einem Sozo kann eine Heilung «inside out» passieren. Das heisst, dass die Heilung von innen nach aussen geschieht. Wenn die Seele heil ist, hat dies positive Auswirkungen auf den körperlichen Gesundheitszustand. Befreite Menschen verändern automatisch ihr eigenes Leben und inspirieren andere ebenfalls zu einer positiven Veränderung.

 

Die seit 2012 in Thun angebotenen SOZOs sind von der SOZO Leitung Schweiz zertifiziert und entsprechen den weltweiten Standards der SOZO Organisation.

Das GGZG ist Partner des SOZO Netzwerks Thun. Die SOZOs werden im Gebetshaus Thun und in der BPlus Thun durchgeführt.

 

Anmeldung für eine SOZO Sitzung

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Kosten

Für Mitglieder der kirchlichen Gemeinde Seestrasse, GPMC und FMG Frutigen ist der Dienst kostenlos. Externe Interessenten haben für die ca. 2-stündige Sitzung einen Betrag von CHF 75.00 zu bezahlen, der direkt vor Ort zu begleichen ist. Bei finanziellen Schwierigkeiten bitte vorher Kontakt aufnehmen.

Das eingenommene Geld wird zur Unterstützung und Weiterentwicklung des SOZO Dienstes verwendet.

Hinweise

Grundsätzlich wird alles, was Sie betrifft, vertraulich behandelt. Wir behalten uns jedoch vor, uns bei Hinweisen auf eine akute Fremd- oder Selbstgefährdung, sowie bei Missbrauch von Kindern oder Hilfsbedürftigen, an entsprechende Behörden und Fachpersonen zu wenden.

 

Haftungsausschluss

Hiermit entlasse ich das GGZG und die Teammitglieder des SOZO aus jeglichem Hauftungsanspruch, der durch den von mir freiwillig wahrgenommenen Gebetsdienst entstanden ist. Ich bin mir bewusst, dass es sich bei SOZO um einen Gebetsdienst handelt, nicht um eine professionelle Therapie (z.B. medizinisch, psychotherapeutisch oder Sozialarbeit). Ich verspreche, dass, falls ich zur Zeit Medikamente einnehme oder unter professioneller Behandlung stehe, diese nicht ohne vorherige Rücksprache mit dem behandelnden Arzt unterbreche.